Website-Icon CEOs FOR FUTURE

Utopic.Butterbrot 02

Utopic.Butterbrot #2

Das Transformation-Empowerment Frühstück mit Rainer Peraus.

Das Impulsevent um den Prozess epochaler Transformation besser zu verstehen und eigene Wandlungsfähigkeit zu stärken. 90 morgendliche Minuten mit Input, Impuls-Häppchen, inspirierende Gedankenspielen mit Gleichgesinnten bei Butterbrot und Kaffee. Und am Ende ein utopisches Experiment für den Aus- und Aufbruch ins Neue. Veranstalter: Youtopia Group. Noch mehr Info>>

Das Fokusthema des 2. Utopic.Butterbrots: Ende gut, alles gut? Vom Aufhören und Anfangen.

Nach der Frage ob Utopien vielleicht gar Game-changer-Potenzial für die nachhaltige Transformationen hätten, bewegen wur uns geradewegs zum nächsten Tabu unserer wachstumszentrierten Zeit: Kann, ja muss etwas zu Ende gehen, bevor etwas Neues wirklich entstehen kann? Und was können Unternehmen für nachhaltigen Wandel daraus lernen?
Transformation bedeutet ja scheinbar vorallem Neues zu beginnen. Doch müsste man nicht auch Bisheriges los- und gehen lassen? Enden, das Aufhören wollen oder müssen oder gar der Tod sind in unserer Gesellschaft vielfach ausgeblendet. In der Wirtschaft gilt nur Wachstum, aber nicht Epochen zu Ende gehen zu lassen. Was bedeutet das für die das Konzept der Transformation von Unternehmen?

Im Rahmen der 2. Session von Utopic.Butterbrot gehen wir dem Ende als mögliche Voraussetzung für Neuanfänge auf den Grund und spielen natürlich wieder mit populären Tabus. Transformation-Empowerment eben!

Was erwartet Sie bei einem „Utopic.Butterbrot“ Transformation-Empowerment Impulsfrühstück konkret?

Gemeinsames Impulsfrühstück alle 8 Wochen, mit dem Ziel eine Community von ausbruchsfähigen Transitional-Leaders zu empowern. Dazu bietet jedes Session:

Einen Impulstalk von Rainer Peraus zu den Kernthemen des epochalen Wandels, gefolgt von einem Videoimpuls einer Exkursion zum jeweiligen Fokusthema. Quer, herausfordernd, ungewohnt oder ein Tauchgang in die Tiefen Praxis und Inspiration für daen anschließenden Dialog bei Butterbrot und Kaffee. Das Gespräch mit Gleichgesinnten tut nicht nur gut, sondern ermöglicht es mit ungewohnten und gewagten Perspekten zu spielen, um hinter den bisherigen Möglichkeitshorizont zu denken und neue Ideen zu entdecken. Den Abschluss und einen guten Grund für einen Anfang bildet jeweils ein utopisches Experiment zurangewandten Wirklichkeitsdehnung. So gelingt es den persönlichen Möglichkeitsraum auszuweiten und die akutelle Wirklichkeit in der Organisation herauszufordern.

Impressionen

Anmeldung

Das Frühstück ist exklusiv für geladene Gäste. Falls Sie noch keine Einladung bekommen haben und trotzdem teilnehmen wollen, melden Sie sich bitte bei uns!

Die mobile Version verlassen